Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Vaterschaftsanerkennung

Foto eines lachenden Babys

Foto eines lachenden Babys, © www.colourbox.com

01.12.2017 - Artikel

Allgemeine Hinweise

In der deutschen Botschaft in Lomé können nach telefonischer Terminvereinbarung Vaterschaftsanerkennungen nach deutschem Recht durchgeführt werden.
Für eine Vaterschaftsanerkennung werden folgende Unterlagen (im Original) benötigt:

  • Geburtsurkunde des Kindes (bei vorgeburtlicher Anerkennung ärztliches Attest über die Schwangerschaft)
  • Ledigkeits-/Familienstandsbescheinigung der Mutter 
  • bei Eheschließung nach Geburt: Heiratsurkunde
  • Geburtsurkunden der Kindeseltern
  • Pässe der Kindeseltern
  • Abmeldebescheinigung aus Deutschland

War die Mutter schon einmal verheiratet und ist diese Ehe aufgelöst (auch bei Auflösung vor Geburtstermin), so muss zunächst geklärt werden, welche weiteren Unterlagen vorzulegen sind, bzw. ob die Eheauflösung für den deutschen Rechtsbereich durch die zuständige deutsche Landesjustizverwaltung anerkannt werden muss. Die Beurkundung der Vaterschaftsanerkennung kann erst erfolgen, wenn die Scheidung anerkannt ist.

Wurde die Ehe durch Tod des früheren Ehegatten aufgelöst, so sind zusätzlich folgende Unterlagen vorzulegen:

  • Heiratsurkunde 
  • Sterbeurkunde des verstorbenen Ehegatten

Bei mehreren Vorehen sind diese Unterlagen für jede Vorehe vorzulegen.

Im Einzelfall können weitere Urkunden erforderlich sein.


Terminvereinbarung

Die Termine für eine Vaterschaftsanerkennung werden telefonisch vergeben. Wir bitten Sie daher, mit der Konsularabteilung Kontakt aufzunehmen.